Angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig: Zuhause in der größten Stadt Sachsens

Der Wohnungsmarkt in Deutschland erregt immer wieder die Gemüter. Bezahlbarer Wohnraum wird immer seltener. Alternativen zu überteuerten Wohnungen fehlen an allen Ecken und Enden. Besonders hart trifft es dabei Hartz-4-Empfänger, welche bei der Suche nach einer Bleibe an die Mietobergrenzen des Jobcenters gebunden sind.

Für Hartz-4-Empfänger in Leipzig muss die Miete den Obergrenzen des Jobcenters entsprechen. Wie hoch diese ausfallen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Für Hartz-4-Empfänger in Leipzig muss die Miete den Obergrenzen des Jobcenters entsprechen. Wie hoch diese ausfallen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

In Leipzig gab es im Jahr 2017 allein 36.965 Bedarfsgemeinschaften, welche auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) angewiesen waren. Dadurch wird deutlich, dass auch die angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig ein großes Thema ist, da es viele Leistungsempfänger gibt.

Inwiefern spielt der Mietspiegel in Leipzig für Hartz-4-Empfänger eine wichtige Rolle? Wie hoch darf die Warmmiete für Hartz-4-Empfänger in Leipzig eigentlich ausfallen? Und wie wird die Angemessenheitsgrenze überhaupt festgelegt? Diese Fragen beantwortet der nachfolgende Ratgeber und informiert Sie umfassend.

Das Wichtigste zur Hartz-4-Miete in Leipzig in Kürze

Wie wird die zulässige Hartz-4-Miete in Leipzig bestimmt?

Die Höhe der angemessenen Hartz-4-Miete in Leipzig hängt davon ab, wie viele Personen in dem betreffenden Haushalt leben. Der jeweilige Richtwert errechnet sich durch den örtlichen Mietspiegel.

Wie hoch darf die Miete in Leipzig sein?

Unserer Tabelle können Sie die aktuellen Richtwerte für die Hartz-4-Miete in Leipzig entnehmen.

Übernimmt das Jobcenter auch die Heizkosten?

Ja. Auch die Heizkosten werden vom Jobcenter übernommen. Wie hoch diese ausfallen dürfen, können Sie hier nachlesen.

Angemessene Miete für Hartz-4-Empfänger in Leipzig: Tabelle

Der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, wie hoch die angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig ausfallen darf (Stand Mai 2019):

Im Haus­halt le­ben­de Per­so­nen An­ge­messene Woh­nungs­größe in m²Richt­wert Brutto­kalt­miete in Eu­ro
145279,60
260372,92
375474,24
485533,80
595604,39
je weitere Person1063,62
Alle Angaben ohne Gewähr

Wie wird der Mietsatz für Hartz-4-Empfänger in Leipzig festgesetzt?

Die angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig wird über den örtlichen Mietspiegel festgelegt.
Die angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig wird über den örtlichen Mietspiegel festgelegt.

Hartz-4-Empfänger haben neben dem Erhalt vom Regelsatz auch einen Anspruch auf die Übernahme der Kosten für die Unterkunft. Das bedeutet, dass die Hartz-4-Miete in Leipzig vom Jobcenter getragen wird und nicht aus dem Regelbedarf beglichen werden muss.

Natürlich gibt es dabei Mietobergrenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Grundsätzlich sind diese allerdings nicht im Sozialgesetzbuch II definiert. Dort heißt es in Absatz 1 zu den Mietkosten lediglich:

Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind.

Diese Angemessenheitsgrenze ich nicht deutschlandweit festgelegt, sondern bemisst sich am örtlichen Mietspiegel. Ist das Niveau der Mieten in einer Region also sehr hoch, werden vom Jobcenter höhere Kosten übernommen, als beispielsweise bei der Hartz-4-Miete in Leipzig, da die Mietkosten dort im Durchschnitt nicht übermäßig hoch ausfallen.

Zudem ist natürlich ein wesentlicher Faktor, wie viele Menschen in der betreffenden Bedarfsgemeinschaft zusammenleben sollen.

Bedenken Sie: Bevor Sie einen Umzug vornehmen, sollte die Genehmigung vom Jobcenter für selbigen vorliegen. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie keinerlei Umzugshilfen.

Werden Heiz- und Stromkosten auch übernommen?

Nachfolgend haben wir die angemessenen Kosten für Heizung und Warmwasser aufgelistet, welche vom Jobcenter in Leipzig übernommen werden können:

  • 1-Person-Haushalt: 55,78 Euro
  • 2-Personen-Haushalt: 74,38 Euro
  • 3-Personen-Haushalt: 92,97 Euro
  • 4-Personen-Haushalt: 105,36 Euro
  • 5-Personen-Haushalt: 117,76 Euro
  • pro weitere Person: 12,40 Euro

Wichtig: Zwar wird die Hartz-4-Miete in Leipzig inklusive Heizkosten übernommen, sofern diese angemessen sind, Strom müssen Leistungsempfänger allerdings aus dem Regelsatz bezahlen. Dieser ist nicht im Rahmen der Kosten der Unterkunft abgedeckt.

Bildnachweise: fotolia.com/ © Marcel Schauer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,59 von 5)
Angemessene Hartz-4-Miete in Leipzig: Zuhause in der größten Stadt Sachsens
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.