Hartz 4: Wohnung und Heizkosten im Überblick

Alles Wichtige zu „Hartz 4 und Wohnung“ in Kürze

  • Zusätzlich zum Hartz-4-Regelsatz wird die Wohnung inkl. Heizkosten vom Jobcenter bezahlt.
  • Voraussetzung hierfür ist, dass die Wohnung angemessen ist. Die Richtwerte für die Miethöhe sind dabei von Ort zu Ort verschieden.
  • Ein Umzug kann unter bestimmten Umständen notwendig oder erforderlich werden. In einem solchen Fall werden die Umzugskosten übernommen.

Hartz-IV-Wohnung: Was wird bezahlt?

Wird bei Hartz 4 die Wohnung komplett vom Jobcenter bezahlt?
Wird bei Hartz 4 die Wohnung komplett vom Jobcenter bezahlt?
Grundsätzlich bekommen Hartz-4-Empfänger die Wohnung vom Jobcenter bezahlt. Zumindest gilt dies, wenn die damit in Verbindung stehenden Kosten nicht zu hoch sind und als angemessen gelten.

Der Leistungsberechtigte nach Sozialgesetzbuch (SGB) II erhält dabei neben dem Regelbedarf, der seinen Lebensunterhalt decken soll, zusätzlich Geld für die Miete und die Heizkosten. Dieser Bedarf kommt also auf den zurzeit geltenden Regelsatz von 416 Euro noch dazu. In anderen Worten: Der Regelsatz für Hartz 4 schließt die Wohnung nicht mit ein – dieser Bedarf wird separat berücksichtigt.

Dabei kann das Hartz 4 für die Wohnung entweder an den Leistungsberechtigten ausgezahlt werden, der es dann seinerseits weiterleiten muss, oder aber direkt vom Jobcenter an den Vermieter überwiesen werden.

Konkret hat der Leistungsberechtigte Anspruch auf Übernahme der Heizkosten und der Bruttokaltmiete durch das Jobcenter. Die Bruttokaltmiete bezeichnet dabei die Nettokaltmiete mit den kalten Betriebskosten.

Auch Kosten, die dem Bezieher von Hartz 4 in der Wohnung durch Schönheitsreparaturen oder Ähnliches anfallen, werden übernommen, außerdem eventuell anfallende Nachzahlungen nach einer Betriebskostenabrechnung.

Hartz 4: Die angemessene Wohnung und ihre Kosten

Wie sieht aber eine angemessene Wohnung bei Hartz 4 aus? Welche Anforderungen werden an eine solche Wohnung für Hartz-4-Empfänger gestellt? Welche Wohnung gilt bei Hartz 4 als akzeptabel?

Bei der Berechnung geht es nicht nur um die Größe der Mietwohnung des Hartz-4-Empfängers, sondern vor allem um die Höhe der Bruttokaltmiete und der Heizkosten. Die Mietpreise variieren jedoch örtlich stark: So ist zum Beispiel in größeren Städten der Wohnraum in der Regel deutlich teurer als in ländlicheren Gebieten.

Daher gibt es für Hartz 4 keine festen Gesetze zur Wohnung und ihrer Beschaffenheit, keine bundesweiten Vorgaben für eine angemessene Hartz-4-Wohnung.

Vielmehr ist der Hartz-4-Satz für Wohnung und Heizung von Ort zu Ort unterschiedlich, die einzelnen Kommunen entscheiden hierüber und passen die Vorgaben regelmäßig an. Wie hoch die Hartz-4-Leistungen für die Wohnung sind, kann also nicht pauschal gesagt werden.

Am Beispiel der Hauptstadt Berlin soll hier kurz gezeigt werden, was für eine Wohnung als angemessen für Hartz-4-Bezieher angesehen wird. In der „Ausführungsvorschrift (AV) Wohnen“ werden die Bruttokaltmieten-Richtwerte für eine angemessene Wohnung bei Hartz 4 in einer Tabelle dargestellt.

Anzahl der PersonenGröße in qmRichtwert in Euro
150404,00
1 mit Kind65491,40
260472,20
380604,80
490680,40
5102795,60
jede weitere Person1293,60

Wie sieht eine angemessene Wohnung bei Hartz 4 aus?
Wie sieht eine angemessene Wohnung bei Hartz 4 aus?
Für eine Person in Berlin gilt also bei Hartz 4 eine Wohnung von 50 qm als angemessen. Sie darf aber eine Bruttokaltmiete von 404 Euro nicht übersteigen, wenn das Jobcenter die Wohnung bezahlen soll.

Wer als Empfänger von Hartz 4 eine neue Wohnung beziehen möchte oder muss, hat also einiges an Vorgaben zu beachten. Er muss nicht nur auf die geeignete Wohnungsgröße achten, die sich nach der Anzahl der Personen richtet, die in der Bedarfsgemeinschaft leben, sondern auch auf eine moderate Bruttokaltmiete und nicht zu hohe Heizkosten schauen.

Damit die Kosten bei Hartz 4 für die Wohnung auch sicher übernommen werden, sollte jedes Wohnungsangebot zunächst dem Jobcenter vorgelegt werden.

Härtefall bei höheren Mietkosten

In einigen Einzelfällen dürfen bei einer Wohnung mit Hartz 4 die Mietkosten den Richtwert überschreiten. Dies muss jeweils begründet sein und wird im Einzelfall entschieden. Beispiele, bei denen ein solcher Grund vorliegt, sind folgende:

  • Wenn die Person alleinerziehend oder schwanger ist.
  • Wenn die Person schon lange in der Wohnung wohnt oder alt ist.
  • Wenn wichtige soziale Bezüge vorhanden sind (Schulweg, Kindergärten, Betreuungseinrichtungen).
  • Wenn die Person bald wieder ein ausreichendes Einkommen haben wird.

Kostensenkungsverfahren für die Hartz-4-Wohnung

Hat ein Hartz-4-Empfänger eine Wohnung, deren Miete zu hoch ist, wird ein sogenanntes Kostensenkungsverfahren eingeleitet. Im Rahmen dieses Prozesses müssen die Kosten, die für Miete und Heizung anfallen, reduziert werden. Der Leistungsberechtigte hat hierfür sechs Monate Zeit – für diese Dauer werden die höheren Mietkosten noch vom Jobcenter übernommen.

Eine Möglichkeit ist der Wohnungswechsel. Wer eine günstigere Unterkunft findet, kann die Kostensenkung sozusagen erfolgreich abhaken. Zu beachten ist auch hier, dass vor Unterzeichnung eines Mietvertrags mit dem Jobcenter Rücksprache gehalten und die Zusicherung eingeholt wird. Auch die Umzugskosten werden bei einem Wohnungswechsel im Rahmen eines Kostensenkungsverfahren übernommen.

Doch Bezieher von Hartz 4 mit einer Wohnung, die zu teuer ist, haben auch andere Wege der Kostenreduzierung. Es kann versucht werden, die Heizkosten durch Energiesparmaßnahmen zu senken. Zudem können einzelne Räume der Wohnung untervermietet werden, sofern der Vermieter dies zulässt. Eine weitere Möglichkeit ist das Zuschießen zu den Mietzahlungen aus dem eigenen nicht anrechenbaren Vermögen.

Umzug mit Hartz 4: Wohnung wechseln

Den Wechsel der Wohnung zahlt das Jobcenter nur in bestimmten Fällen.
Den Wechsel der Wohnung zahlt das Jobcenter nur in bestimmten Fällen.
In bestimmten Fällen kann ein Umzug erforderlich werden, zum Beispiel wenn die Kosten der alten Wohnung zu hoch sind und eine günstigere Unterkunft gesucht werden muss.

Doch auch bei anderen Gründen kann ein Erfordernis für einen Umzug vorliegen und auch mit Hartz 4 die Wohnung gewechselt werden, so zum Beispiel bei:

  • Aufnahme einer Erwerbstätigkeit an einem anderen Ort
  • Trennung von Partnern
  • gesundheitlicher Gefährdung
  • Enge der Wohnung

Wenn ein solcher Grund vorliegt, können die Kosten, die im Rahmen eines Umzugs anfallen, übernommen werden. Allerdings müssen Sie den Wechsel der Wohnung beim Jobcenter vorher beantragen und genehmigen lassen, sonst kann eine Kostenübernahme des Umzugs verweigert werden – der Hartz-4-Bedarf für Wohnung und Heizung kann dann ebenfalls unter Umständen nur in Höhe der vorherigen Mietkosten gewährt werden.

Was wird vom Jobcenter bei einem Umzug gezahlt? Dazu gehören zum Beispiel:

  • Wohnungsbeschaffungskosten
  • Umzugskosten
  • Mietkautionen
  • Genossenschaftsanteile

Unter 25-Jährige: Wohnung beantragen bei Hartz 4

Ein Grund, der in der Regel nicht für einen Wohnungswechsel akzeptiert wird, ist die Volljährigkeit eines Kindes. Wird das erwerbslose Kind 18, muss es dennoch im Haushalt der Eltern wohnen bleiben – bis es 25 Jahre alt ist.

Es gibt jedoch einige Ausnahmen: In bestimmten Fällen können auch junge Erwachsene ihr Elternhaus verlassen und trotz Hartz 4 eine eigene Wohnung beziehen. Diese besonderen Gründe liegen in folgenden Situationen vor:

  • schwerwiegende soziale Probleme im Haushalt der Eltern
  • Notwendigkeit für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt (Erwerbstätigkeit in einem anderen Ort)
  • andere schwerwiegende Gründe

Bevor ein Mietvertrag unterschrieben wird, muss aber ein Antrag auf eine neue Wohnung beim Jobcenter gestellt werden. Dieser wird dann daraufhin geprüft, ob einer der zulässigen Gründe für einen Auszug vorliegen, damit bei Hartz 4 die Wohnung gewechselt werden kann. Außerdem muss das Jobcenter auch das Wohnungsangebot selbst prüfen und genehmigen, damit es bei der Kostenübernahme der Miete kein Problem gibt.

Bildnachweise: fotolia.com/Tiberius Gracchus, fotolia.com/rilueda, fotolia.com/biker3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Loading...