Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter beantragen: So gehen Sie vor

Eine Schwangerschaft löst bei werdenden Eltern meist große Vorfreude auf das neue Familienmitglied aus. Bei genauer Betrachtung fällt allerdings auch auf, dass ein Kind hohe Kosten verursachen kann. Dies kann sich gerade für Hartz-4-Empfänger als problematisch herausstellen.

Umstandskleidung wird bei Hartz-4-Bezug vom Jobcenter übernommen.
Umstandskleidung wird bei Hartz-4-Bezug vom Jobcenter übernommen.

Auch die Schwangerschaft an sich erfordert meist einen höheren finanziellen Aufwand. Schließlich steigen in aller Regel die Ausgaben für Lebensmittel oder auch Kleidungsstücke, müsse diese doch dem Babybauch entsprechen.

Daher ist es möglich, für Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter einen Zuschuss zu beantragen. Welche zusätzlichen Leistungen bei einer Schwangerschaft ebenfalls in Anspruch genommen werden können und einen Antrag auf Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter als Muster zur Orientierung, finden Sie in diesem Ratgeber.

Kompaktwissen: Das Wichtigste zum Thema “Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter” in Kürze

Kann ich für Schwangerschaftsbekleidung Zuschüsse vom Jobcenter erhalten?

Um den besonderen Umständen einer Schwangerschaft Rechnung zu tragen, wird auch Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter bezuschusst.

Wann sollte ich den Antrag auf Bezuschussung stellen?

Der Antrag auf Schwangerschaftsbekleidung ist beim Jobcenter so früh wie möglich zu stellen, da die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Wie hoch ist der Zuschuss, den ich für Schwangerschaftsbekleidung erhalten kann?

Bei Bezug von Hartz 4 ist für Schwangerschaftsbekleidung eine Pauschale von 206 Euro veranschlagt. Zusätzlich wird werdenden Müttern ab der 12. Schwangerschaftswoche ein Mehrbedarf von 17 Prozent zusätzlich zum maßgebenden Regelsatz gewährt. Auch eine Erstausstattung fürs Baby kann beantragt werden.

Welche Leistungen stehen werdenden Müttern zu?

Eine Schwangerschaft zeichnet sich meist nicht nur durch die Glücksgefühle der werdenden Eltern aus. Auch einige unfreudige Dinge gehören zum Kinderkriegen dazu. Von Übelkeit über Heißhunger bis hin zu den Veränderungen des Körpers.

Diese erfordern viel neue Kleidung während die Frau den Embryo in sich trägt. Gerade beim Bezug von Hartz 4 ist der Regelsatz knapp bemessen, sodass diese Zusatzausgaben nicht immer gestemmt werden können.

Wichtig: Werdende Mütter, die Hartz-4-Leistungen beziehen, erhalten auf Antrag Unterstützung vom Jobcenter. Den besonderen Bedarfen während einer Schwangerschaft wird also Rechnung getragen.

Zuschuss zur Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter

Antrag stellen: Schwangerschaftsbekleidung kann vom Jobcenter übernommen werden.
Antrag stellen: Schwangerschaftsbekleidung kann vom Jobcenter übernommen werden.

Wie bereits erwähnt, ist der Körper von werdenden Müttern großen Veränderungen ausgesetzt. Um eine entsprechende Umstandsbekleidung kommt die Frau in der Regel nicht herum. Eine Schwangerschaftsbekleidung für Hartz-4-Empfängerinnen kann vom Jobcenter bezuschusst werden.

Die rechtliche Grundlage für einen als Sonderbedarf anerkannten Zuschuss zur Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter, bildet § 24 Absatz 3 Sozialgesetzbuch II (SGB II):

Nicht vom Regelbedarf nach § 20 umfasst sind Bedarfe für

  1. Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,
  2. Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattungen bei Schwangerschaft und Geburt sowie
  3. Anschaffung und Reparaturen von orthopädischen Schuhen, Reparaturen von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie die Miete von therapeutischen Geräten.

Leistungen für diese Bedarfe werden gesondert erbracht. […]

In aller Regel wird ein Pauschalbetrag zur Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter gewährt. Stand Juni 2018 beträgt dieser 206 Euro. Dem Gesetzestext ist ebenfalls zu entnehmen, dass auch nach der Geburt ein Anspruch auf Sonderbedarf besteht. Dieser wird für die Erstausstattung des Neugeborenen gewährt.

Mehrbedarf in der Schwangerschaft

Neben der Schwangerschaftsbekleidung, die vom Jobcenter bezuschusst wird, haben schwangere Hartz-4-Empfängerinnen auch einen Anspruch auf Mehrbedarf. Dieser wird ab der 12. Schwangerschaftswoche gewährt.

Die Schwangere erhält zusätzlich zum für sie maßgebenden Regelsatz 17 Prozent mehr Geld monatlich zur Verfügung gestellt. Dadurch sollen die höheren Kosten während einer Schwangerschaft entsprechend berücksichtigt werden.

Stellen Sie einen Antrag auf Mehrbedarf in der Schwangerschaft, müssen Sie ein ärztliches Gutachten beifügen, aus dem hervorgeht, für wann der voraussichtliche Geburtstermin errechnet ist.

Antrag auf Schwangerschaftsbekleidung vom Jobcenter: Muster

Nachfolgend stellen wir Ihnen für den Antrag auf Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter ein Muster zur Verfügung, welches Sie kostenlos herunterladen und benutzen können. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei lediglich um eine Vorlage handelt, welche Sie an die individuellen Umstände Ihres Einzelfalls anpassen müssen.

[Ihre Adresse]

[Adresse vom Jobcenter]

Antrag auf Schwangerschaftsbekleidung

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund meiner Schwangerschaft beantrage ich hiermit die Bewilligung von einem Zuschuss zur Schwangerschaftsbekleidung. Ein entsprechendes ärztliches Attest mit dem voraussichtlichen Geburtstermin ist beigefügt. Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung, dass dieses Schreiben bei Ihnen eingegangen ist.

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Bewertungen, Durchschnitt: 4,02 von 5)
Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter beantragen: So gehen Sie vor
Loading...

Ein Gedanke zu „Schwangerschaftsbekleidung beim Jobcenter beantragen: So gehen Sie vor

  1. Nadine

    „Bei Bezug von Hartz 4 ist für Schwangerschaftsbekleidung eine Pauschale von 206 Euro veranschlagt.„

    Darf ich fragen woher der Betrag 206€ stammt? Ich habe 100€ für die Schwangerschaftsbekleidung inkl die Kleidung für die Klinik.

    Antworten

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.