Leistungen für Bildung und Teilhabe: Schulbedarf, Nachhilfe und vieles mehr

Das Wichtige zu den Leistungen für Bildung und Teilhabe in Kürze

  • Die Leistungen für Bildung und Teilhabe sollen Kindern aus finanziell schwachen Familien eine gute Chance auf Bildung garantieren. So kann beispielsweise die Teilnahme an einer Nachhilfe durch das Bildungspaket abgedeckt werden.
  • Der Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe für Schulbedarf, die Kostenübernahme von Klassenfahrten oder Nachhilfeunterricht ist bei der zuständigen Stelle einzureichen, welche für die jeweilige Sozialleistung zuständig ist. Bei Kindern von Hartz-4-Empfängern wäre dies beispielsweise das Jobcenter.
  • Die Übernahme der Fahrtkosten für den Schulweg ist bundesweit nicht einheitlich geregelt. In Berlin wurde zum 1.8.2018 die Zuzahlung abgeschafft, sodass Kinder, die Leistungen für Bildung und Teilhabe beziehen, öffentliche Verkehrsmittel kostenlos nutzen können, sofern der Schulweg dies erfordert.

Lernförderung zur Bildung und Teilhabe

Durch einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe wird der Schulbedarf abgedeckt.
Durch einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe wird der Schulbedarf abgedeckt.
Seit 1. Januar 2011 werden die Bedarfe zur Bildung und Teilhabe von Kindern finanzschwacher Familien nicht mehr in Rahmen des jeweiligen Regelsatzes anerkannt, sondern gesondert berücksichtigt.

Das Bildungspaket, welches die Leistungen für Bildung und Teilhabe bündelt, soll sicherstellen, dass auch Kinder aus finanzschwachen Familien die gleiche Chance auf Bildung haben wie Kinder, deren Eltern es finanziell besser geht.

In einer Zeit, wo ein guter Schulabschluss für die Jobsuche immer wichtiger wird, ist dies ein wichtiger Schritt, um den Sprösslingen dabei zu verhelfen, nicht nach dem Vorbild der Eltern auch Hartz-4-Leistungen beantragen zu müssen.

Wer hat Anspruch auf Lernförderung durch das Bildungspaket?

Grundsätzlich sollen die Leistungen für Bildung und Teilhabe allen Kindern zur Verfügung stehen, deren Eltern eine umfassende Bildung nicht aus eigenen Mitteln stemmen können. Beziehen die Erziehungsberechtigten eine Sozialleistung, haben die Kinder in aller Regel Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket. Dies ist der Fall bei Empfängern von Hartz 4, Sozialgeld, Wohngeld, Kinderzuschlag, Sozialhilfe oder Asylbewerberleistungen.

Leistungen aus dem Bildungspaket für Schulbedarf & Nachhilfe

Als das Bildungspaket im Jahr 2011 von Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde und diese Bedarfe fortan nicht mehr durch den Regelsatz abgedeckt werden, wurden verschiedene Leistungen in das Bildungspaket integriert.

So haben Leistungsempfänger Anspruch auf Zuschüsse zum Schulbedarf der Sprösslinge. Eine komplette Ausrüstung für einen Schüler ist nämlich eine durchaus kostspielige Angelegenheit. Hefter, Bücher, Blöcke, Stifte und der Tuschkasten müssen angeschafft werden.

Durch die Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten Anspruchsberechtigte bei der Anschaffung vom Schulbedarf einen Zuschuss von 100 Euro jährlich (70 Euro im ersten, 30 Euro im zweiten Schulhalbjahr).

Einige Schüler haben in bestimmten Fächern große Lernschwierigkeiten. Mathematik ist hierfür ein Paradebeispiel. Ist das Kind dann noch in anderen Schulfächern notentechnisch nicht gut, kann schnell einmal die Versetzung gefährdet sein.

Kann das Lernziel nachweislich nicht erreicht werden, ist es möglich, durch die Leistungen für Bildung und Teilhabe eine Übernahme der Kosten für Nachhilfeunterricht zu erwirken. Voraussetzung ist, dass die Schule eine Bescheinigung ausstellt, dass die Nachhilfe notwendig ist.

Schülerbeförderung, Klassenfahrten und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Durch das Bildungspaket kann per Antrag eine Klassenfahrt finanziert werden.
Durch das Bildungspaket kann per Antrag eine Klassenfahrt finanziert werden.
Wandertage und Klassenfahrten sollen das Gemeinschaftsgefühl einer Klasse stärken und zur Bildung beitragen, indem zum Beispiel historische Orte besucht werden. Damit kein Schüler aus finanziellen Gründen an diesen Aktivitäten nicht teilnehmen kann, garantiert das Bildungspaket eine Kostenübernahme. Diese ist auch möglich, wenn es sich um einen Ausflug oder eine Kitafahrt handelt.

Nicht immer ist der Wohnort eines Kindes nahen an der Schule gelegen, welche es besucht. Daher ist auch die Schülerbeförderung integriert in die Leistungen für Bildung und Teilhabe. Hierbei können die regionalen Regelungen allerdings voneinander abweichen. In aller Regel wird allerdings ein Zuschuss gewährt, sodass die Eltern nur einen Eigenanteil für ein entsprechendes Monatsticket zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel entrichten müssen.

Wichtig: Der Zuschuss ist nur möglich, wenn eine gewisse Entfernung zum Wohnort gegeben ist. Bei Grundschülern (1. – 6.Klasse) ist dies ein Kilometer. Bei Oberschülern wird in der Regel ab einer Entfernung von zwei Kilometern ein Zuschuss gewährt.

Auch die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft soll nicht zu kurz kommen. Damit ist beispielsweise die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder der Besuch einer Musikschule gemeint.

Jedem Leistungsberechtigten werden dafür zehn Euro pro Monat gewährt um beispielsweise Mitgliedsbeiträge zahlen zu können. Auch die Anschaffung oder Leihe von Ausrüstungsgegenständen wird bezuschusst. Hierbei gilt eine Höchstgrenze von 120 Euro, allerdings ist auch ein Eigenanteil von 30 Euro zu entrichten.

Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe bei Klassenfahrt & Co.

Um Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten zu können, ist ein entsprechender Antrag bei der zuständige Stelle, welche auch die Sozialleistungen bewilligt, vonnöten. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, welche Stelle für Sie zuständig ist:

  • Empfänger von Hartz 4 oder Sozialgeld: Jobcenter
  • Empfänger von Wohngeld oder Kinderzuschlag: Wohngeldstelle
  • Empfänger von Sozialhilfe: Sozialamt
  • Empfänger von Asylbewerberleistungen: Zentrale Leistungsstelle für Asylbewerber

Der Antrag ist in aller Regel schriftlich zu stellen. Diesbezüglich stellen die zuständigen Behörden Anträge zur Verfügung, welche nur ausgefüllt werden müssen. Stehen Ausflüge oder eine Klassenfahrt an, ist für die Kostenübernahme in aller Regel ein gesonderter Antrag vonnöten.

Gut zu wissen: Der Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe für den Schulbedarf sollte möglichst vor Beginn des Schuljahres gestellt werden, da die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann. So ist sichergestellt, dass Ihr Kind am ersten Schultag gut ausgerüstet ist.

Leistungen für Bildung und Teilhabe in Berlin: berlinpass-BuT

Zu den Leistungen für Bildung und Teilhabe in Berlin gehört eine kostenlose Monatskarte.
Zu den Leistungen für Bildung und Teilhabe in Berlin gehört eine kostenlose Monatskarte.
In Berlin wird die Vergabe der Leistungen für Bildung und Teilhabe besonders geregelt. Werden diese bewilligt, erhält der Betroffene den „berlinpass – BuT”. Dieser dient fortan als Nachweis der Anspruchsberechtigung.

So können Anträge für die Kostenübernahme bei Klassenfahrten und Ausflügen direkt in der Schule bzw. Kita unter Vorlage des berlinpass gestellt werden. Auch für das Mittagessen oder die Lernförderung ist ein Antrag beim Jobcenter nicht vonnöten.

In der Hauptstadt Berlin trat zum ersten August 2018 eine weitreichende Änderung in Kraft: Schüler, deren Schulweg mehr als einen bzw. zwei Kilometer beträgt, haben Anspruch auf kostenlose Beförderung. Der zu entrichtende Eigenanteil entfällt.

Um diese Leistung in Anspruch nehmen zu können, ist ein mündlicher Antrag beim Jobcenter vonnöten. Ist dieser gestellt und bewilligt, erhält der Betroffene einen roten Aufkleber auf den berlinpass – BuT. Dieser dient fortan als Fahrausweis und kann bei einer Fahrkartenkontrolle entsprechend vorgezeigt werden.

Achtung: Ein berlinpass ohne entsprechenden Aufkleber gilt nicht als Fahrkarte! Wird bei einer Kontrolle festgestellt, dass der Aufkleber fehlt, macht sich das Kind des Schwarzfahrens schuldig. Dafür wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro verhängt.

Bildnachweise: fotolia.com/ ©Christian Schwier, fotolia.com/ © Rawpixel.com, fotolia.com/ © Aintschie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...