Angemessene Heizkosten bei Hartz-4-Bezug pro qm²: Was übernimmt das Jobcenter?

Das Wichtige zu den Heizkosten bei Hartz-4-Bezug in Kürze

  • Grundsätzlich werden die Heizkosten bei Hartz-4-Bezug im Rahmen der Kosten der Unterkunft (Miete) übernommen. Allerdings müssen diese angemessen sein.
  • Sollte der Empfänger von Hartz 4 bei den Heizkosten ein Guthaben erhalten, weil weniger geheizt wurde als vermutet, mindert dies die Aufwendungen der Unterkunftskosten im Folgemonat.
  • Muss der Hartz-4-Empfänger eine Heizkostennachzahlung leisten, so wird diese nur übernommen, wenn nachweislich nicht verschwenderisch bzw. unwirtschaftlich geheizt wurde.

Werden bei Hartz-4-Bezug die Heizkosten übernommen?

Heizkosten bei Hartz-4-Bezug: Wie hoch dürfen sie ausfallen?
Heizkosten bei Hartz-4-Bezug: Wie hoch dürfen sie ausfallen?
Die Grundsicherung für Arbeitslose umfasst zum einen den Regelsatz und zum anderen die Übernahme der Kosten der Unterkunft. Auch die Heizkosten sind in diesen Hartz-4-Leistungen inbegriffen. Dies wird in § 22 Absatz 1 Sozialgesetzbuch II (SGB II) deutlich:

“Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind.”

Eine generelle Angemessenheitsgrenze für die Heizkosten bei Hartz-4-Bezug gibt es nicht, diese wird stets im Einzelfall festgesetzt. Die Faktoren, um eine Angemessenheit der für einen Hartz-4-Empfänger veranschlagten Heizkosten festzustellen, sind vielfältig.

Wichtig: Bei Hartz-4-Bezug werden Heizkosten, welche durch Holz und Kohle entstehen, auch übernommen. Ebenso können Aufwendungen für Gas oder Heizöl übernommen werden, wenn diese angemessen sind.

Wird eine Heizkostennachzahlung für Hartz-4-Empfänger übernommen?

Die Berechnung der angemessenen Heizkosten für Hartz-4-Empfänger erfolgt individuell.
Die Berechnung der angemessenen Heizkosten für Hartz-4-Empfänger erfolgt individuell.
Die Heizkostenabrechnung kann Hartz-4-Empfängern einige Sorgen bereiten, wenn eine Nachzahlung gefordert wird. Viele Betroffene stellen sich dann die Frage, ob bei Bezug von Hartz 4 eine Heizkostennachzahlung vom Jobcenter übernommen wird.

Pauschal kann darauf keine Antwort gegeben werden. Hat der Betroffene die höheren Heizkosten bei Hartz-4-Bezug nicht durch unwirtschaftliches Verhalten zu verantworten, müssen diese übernommen werden. Anders verhält es sich, wenn verschwenderisch geheizt wurde. Die Entscheidung, ob bei Hartz-4-Bezug eine Heizkostennachzahlung vom Jobcenter geleistet werden kann, wird stets im Einzelfall getroffen.

Allerdings können triftige Gründe erhöhte Heizkosten bei Hartz-4-Bezug rechtfertigen. Dies sind beispielsweise:

  • Krankheit oder Behinderung
  • Alte Menschen wohnen mit im Haushalt
  • Dachgeschosswohnung
  • Schlecht isolierter Altbau bzw. hohe Wände
  • Eckwohnung mit vielen Außenwänden

Mehrbedarf bei dezentraler Warmwasseraufbereitung

Grundsätzlich können die Heizkosten bei Hartz-IV-Bezug auch Kosten für die Warmwasserbereitung enthalten, wenn eine zentrale Erwärmung über die Heizungsanlage erfolgt. Wird die Erwärmung des Wassers über eine dezentrale Einrichtung (beispielsweise einen Durchlauferhitzer) sichergestellt, kommt ein Mehrbedarf gemäß § 21 Absatz 7 SGB II in Betracht. Dieser muss beim Jobcenter gesondert beantragt werden.

Wird ein Heizkostenguthaben auf Hartz 4 angerechnet?

Nun gibt es auch den Fall, dass Betroffene weniger als erwartet heizen und bei Hartz-4-Bezug eine Heizkostenrückzahlung erhalten. Wie dabei zu verfahren ist, wird in § 22 Absatz 3 SGB II geregelt:

Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.

Sollten Sie also ein Guthaben aus der Heizkostenabrechnung bei Hartz-4-Bezug erhalten, dürfen Sie dieses nicht behalten. Es wird quasi mit den Kosten der Unterkunft im Folgemonat verrechnet. Anders kann es sich verhalten, wenn Sie einen Teil der Unterkunftskosten aus eigener Tasche zahlen.

Bildnachweise: fotolia.com/ © Daniel Jędzura

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...