Die Grundsicherung – diese Leistungen sind möglich

Das Wichtigste zur Grundsicherung in Kürze

  • Die umgangssprachliche Grundsicherung ist ein Sammelbegriff für ähnliche, staatliche Sozialleistungen.
  • Diese Fürsorgeleistungen sollen jene Bürgerinnen und Bürger auffangen, die bedürftig sind und ihren Lebensunterhalt nicht anderweitig bestreiten können.
  • Als eine Form der Grundsicherung ist das Hartz 4 für diejenigen Hilfsbedürftigen vorgesehen, die erwerbsfähig sind.

Weitere Ratgeber zur Grundsicherung

Fragen und Antworten zur Grundsicherung

Können Sie sich nicht selbst finanzieren, kann ein Antrag auf Grundsicherung helfen
Können Sie sich nicht selbst finanzieren, kann ein Antrag auf Grundsicherung helfen

Wer in Deutschland in eine finanzielle Notsituation gerät und sich weder aus eigener Kraft helfen kann noch Unterstützung von außen erhält, dem soll der Staat dennoch ein Leben in Würde ermöglichen.

Dies ergibt sich aus dem ersten Artikel des Grundgesetzes, in welchem die Unantastbarkeit der menschlichen Würde festgehalten ist. Aus diesem Grund können Bürgerinnen und Bürger bei Bedürftigkeit verschiedene Leistungen der Grundsicherung in Anspruch nehmen. Anbei finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema.

Was bedeutet Grundsicherung überhaupt?

Unter „Grundsicherung“ werden verschiedene Zahlungen zusammengefasst, welche die Mindestsicherung der wirtschaftlichen Existenz zum Ziel haben.

Konkret zählen hierzu folgende, umfangreiche Leistungen:

  • Sozialhilfe als Grundsicherung im Alter/ bei Erwerbsminderung (Grundsicherung nach SGB XII)
  • Sozialhilfe als Hilfe zum Lebensunterhalt (Grundsicherung nach SGB XII)
  • Arbeitslosengeld 2/ Hartz 4/ ALG 2 (Grundsicherung nach SGB 2)

Daneben können noch weitere Unterstützungen in Anspruch genommen werden, welche ebenfalls zur Grundsicherung zählen – wie etwa:

  • Hilfen zur Gesundheit (ab § 27 SGB XII)
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung (ab § 53 SGB XII)
  • Hilfe zur Pflege (ab 61 SGB XII)
  • Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten (ab § 67 SGB XII)
  • Hilfe in anderen Lebenslagen

Von den vorherigen Beispielen unterscheiden sie sich dahingehend, dass die zum einen für eher spezifische Voraussetzungen gelten; zum anderen gehören sie innerhalb der Grundsicherung zu der weiteren Untergruppe der Sozialhilfe. Weiterhin sind diese im konkreten Leistungsumfang recht unterschiedlich voneinander gestaltet bzw. werden als Zusatzleistung in Anspruch genommen.

Wann bekommt man Grundsicherung und welche Unterstützungen sind möglich?
Wann bekommt man Grundsicherung und welche Unterstützungen sind möglich?

Diese Zahlungen sollen also die Mindestversorgung der Bevölkerung sicherstellen. Sie werden aus Steuergeldern finanziert.

Dabei geht es nicht nur darum, Menschen hierzulande vor einem Abrutschen in die Armut zu schützen.

Gerade ein Bezug von Arbeitslosengeld 2 hat auf lange Sicht das Ziel, Menschen wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern, sodass diese sich künftig aus eigener Kraft erhalten können.

Wer erhält die Grundsicherung?

Grundsätzlich hängt dies natürlich vom Grad der Bedürftigkeit ab. Je nach Lebenslage sind dabei verschiedene Konstellationen denkbar.

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung: Diese ist zum einen für Menschen gedacht, welche eine Bedürftigkeit aufweisen und bei welchen durch das fortgeschrittene Alter nicht davon ausgegangen werden kann, dass diese ihre Notlage durch Erwerbstätigkeit überwinden. Hierfür muss zudem eine spezifische Altersgrenze erreicht worden sein.

Daneben sind von dieser Grundsicherung vor allem all jene angesprochen, die dauerhaft und voll erwerbsgemindert sind – das bedeutet, Betroffene können weder zum momentanen noch zu einem späteren Zeitpunkt einer Arbeit nachkommen. Auch Senioren mit einer zu gering ausfallenden Rente können einen Antrag auf Grundsicherung im Alter stellen.

Hilfe zum Lebensunterhalt: Diese Leistung richtet sich an diejenigen, welche keinen Anspruch auf andere Sozialleistungen geltend machen können – zum Beispiel dann, wenn bestimmte Ausschlussgründe vorliegen.

Die jeweilige Höhe der Grundsicherung hängt von der eigenen Regelbedarfsstufe ab
Die jeweilige Höhe der Grundsicherung hängt von der eigenen Regelbedarfsstufe ab

Das Arbeitslosengeld 2: Umgangssprachlich auch Hartz 4 genannt, ist dies hauptsächlich für erwerbsfähige Arbeitslose vorgesehen. Nicht wenige beziehen die Grundsicherung als ALG 2 nicht vollumfänglich, sondern als Hartz-4-Aufstocker – etwa dann, wenn der Erwerb nicht zur Lebensführung ausreicht.

Sozialgeld: Dies wird umgangssprachlich mitunter als Hartz 4 für nicht-Erwerbsfähige bezeichnet. Es richtet sich an jene, die eben (noch) nicht erwerbsfähig sind, keinen Anspruch auf die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung haben und mit einem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten zusammenleben.

Wie viel Grundsicherung erhalte ich genau?

Bei der Höhe der Grundsicherung wird in sogenannte Regelbedarfsstufen unterschieden, welche regelmäßig angepasst werden. Diese richten sich im Wesentlichen nach der Wohn- und Familiensituation des oder der Betroffenen. Darüber hinaus übernimmt der zuständige Träger im Regelfall zudem Heizkosten und die Miete für eine angemessen große Wohnung.

Wie hoch die aktuellen Bedarfsgruppen für Sozialhilfe und ALG 2 ausfallen, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

RegelbedarfsstufeLeistungsberechtigteaktueller Regelsatz [2018]
1Alleinstehende, Alleinerziehende416 €
2Paare je Partner in einer Bedarfsgemeinschaft374 €
3nicht erwerbstätige Erwachsene unter 25 Jahren im Haushalt der Eltern332 €
4Kinder von 14 bis 17 Jahren316 €
5Kinder von 6 bis 13 Jahren296 €
6Kinder unter 6 Jahren240 €

Je nach beanspruchter Leistung und den eigenen Umständen können häufig Mehrbedarfe und/oder Sonderbedarfe geltend gemacht werden, insofern Beziehende einen finanziellen Mehraufwand und eine entsprechende Bedarfslage belegen können. Auch einmalige Bedarfe in Form von Erstausstattungen werden mitunter gewährt.

Hartz 4 und Grundsicherung – worin besteht der Unterschied?

Für Erwerbsfähige ist das ALG II als Grundsicherung vorgesehen
Für Erwerbsfähige ist das ALG II als Grundsicherung vorgesehen

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist die Grundsicherung ein Oberbegriff. Hartz IV ist ein Teil hiervon, genauer gesagt ist es die Grundsicherung für Arbeitssuchende bzw. Arbeitslose, die erwerbsfähig sind. Eine Person gilt dann als erwerbsfähig nach § 8 des SGB II, wenn diese folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • sie kann unter den üblichen Bedingungen des Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden am Tag arbeiten und
  • sie weist keine Krankheit oder Behinderung auf, die dies in Zukunft verhindern würden.

Für einen Bezug von Hartz 4 als Grundsicherung müssen Antragsteller zudem das fünfzehnte Lebensjahr vollendet haben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben und eben hilfebedürftig sein. Letzteres meint im Bezug auf das Arbeitslosengeld 2 nicht, dass die Person keine Einkommensquelle hat. Besitzt der Antragsteller nachweislich Rücklagen oder Vermögen, welche theoretisch für eine Lebensführung ausreichen könnten, dann kann Hartz 4 genauso gut verwehrt werden.

Innerhalb der Grundsicherung ist das ALG II also die Leistung, welche Erwerbsfähige unterstützen soll.

Wie und wo Sie die Grundsicherung beantragen können

Auch wenn diese Leistungen die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen wollen, müssen Bedürftige sich aktiv um diese Leistung kümmern. Grundsätzlich muss also ein Antrag auf Grundsicherung gestellt werden. Wo der entsprechende Antrag eingereicht werden muss, hängt davon ab, welche Leistung erbracht werden soll.

  • beim Sozialamt/Bezirksamt für Soziales/ Träger für Sozialhilfe für: Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Sozialhilfe als „Hilfe zum Lebensunterhalt“
  • beim Jobcenter: Arbeitslosengeld 2/Hartz 4, Sozialgeld für Angehörige einer Hartz-4-Bedarfsgemeinschaft

Ein vollständiger Grundsicherungsantrag wird im Regelfall über genormte Formulare gestellt. Diese können Sie online abrufen oder vor Ort bei dem entsprechenden Leistungsträger finden. Wie Sie Hartz 4 beantragen, ist im Ratgeber „Hartz-4-Antrag“ für Sie zusammengefasst.

Bildnachweise: fotolia.com/Paolese, fotolia.com/Gregory Lee, fotolia.com/Zerbor, fotolia.com/Frank Täubel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...