Darlehensantrag beim Jobcenter stellen: So gehen Sie vor

Um Menschen ohne Arbeit das Existenzminimum zu gewährleisten, wenn diese nicht über ein Vermögen verfügen, können Betroffene in Deutschland Hartz-4-Leistungen beantragen. Diese sollen die nötigen Bedarfe des Alltags decken.

Sie wollen ein Darlehen beantragen? Beim Jobcenter können Sie ggf. einen zinslosen Kredit erhalten.
Sie wollen ein Darlehen beantragen? Beim Jobcenter können Sie ggf. einen zinslosen Kredit erhalten.

Im Regelsatz sind keine besonderen Ausgaben vorgesehen, zum Sparen reichen die Zahlungen vom Jobcenter meist nicht aus. Daher können Leistungsempfänger bei einem unabweisbaren Bedarf einen Darlehensantrag beim Jobcenter einreichen.

Doch was gilt eigentlich als unabweisbarer Bedarf? Wie muss der für das Darlehen benötigte Antrag beim Jobcenter eingereicht werden? Diesen Fragen geht der nachfolgende Ratgeber auf den Grund und stellt Ihnen für den Antrag auf ein Darlehen beim Jobcenter ein kostenloses Muster zur Verfügung.

Das Wichtigste zum Darlehensantrag beim Jobcenter in Kürze

Für was kann ich einen Darlehensantrag beim Jobcenter stellen?

Das Jobcenter kann ein Darlehen auf Antrag genehmigen, wenn es eine Umzugsgenehmigung erteilt hat und der Betroffene Hartz-4-Empfänger das Geld für die Mietkaution nicht aus eigenen Mitteln aufbringen kann. Zudem ist es möglich ein Darlehen für die Führerscheinausbildung zu beantragen, wenn durch den Erwerb der Fahrerlaubnis eine Arbeitsstelle gefunden werden kann.

Wie kann ich ein Darlehen beim Jobcenter beantragen?

Bevor Sie einen Darlehensantrag beim Jobcenter einreichen, sollten Sie das Gespräch mit Ihrem Sachbearbeiter suchen. Dieser kann Ihnen vorab sagen, wie hoch die Chancen einer Bewilligung stehen. Im Anschluss stellen Sie den Antrag direkt beim Jobcenter.

Wie sollte der für das Darlehen beim Jobcenter benötigte Antrag aussehen?

Es reicht in aller Regel ein formloses Schreiben. Hier finden Sie für den Darlehensantrag beim Jobcenter ein Muster, welches Sie kostenlos herunterladen und verwenden können.

Wann können Sie ein Darlehen vom Jobcenter beantragen?

Das Jobcenter muss ein Darlehen auf Antrag bewilligen, wenn ein unabweisbarer Bedarf besteht.
Das Jobcenter muss ein Darlehen auf Antrag bewilligen, wenn ein unabweisbarer Bedarf besteht.

Ein Darlehensantrag beim Jobcenter ist für Hartz-4-Empfänger häufig die letzte Option, um einen unabweisbaren Bedarf decken zu können. Ein solcher Bedarf kann beispielsweise entstehen, wenn wichtige Haushaltsgeräte kaputtgehen.

Zudem können Leistungsempfänger ein Darlehen beantragen, wenn das Jobcenter einem Umzug in eine neue Wohnung zugestimmt hat. In aller Regel müssen die Hartz-4-Empfänger eine Mietkaution hinterlegen.

Aus dem Regelsatz ist das finanziell meist nicht zu stemmen. Die rechtliche Grundlage für ein Darlehen vom Jobcenter bildet § 24 Sozialgesetzbuch II (SGB II). In Absatz 1 heißt es konkret:

Kann im Einzelfall ein vom Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf nicht gedeckt werden, erbringt die Agentur für Arbeit bei entsprechendem Nachweis den Bedarf als Sachleistung oder als Geldleistung und gewährt der oder dem Leistungsberechtigten ein entsprechendes Darlehen. Bei Sachleistungen wird das Darlehen in Höhe des für die Agentur für Arbeit entstandenen Anschaffungswertes gewährt. Weiter gehende Leistungen sind ausgeschlossen.

Wie läuft die Rückzahlung eines Darlehens ab?

Wurde der Darlehensantrag vom Jobcenter bewilligt, beginnt die Rückzahlung im folgenden Monat.
Wurde der Darlehensantrag vom Jobcenter bewilligt, beginnt die Rückzahlung im folgenden Monat.

War der Darlehensantrag beim Jobcenter erfolgreich, erhalten Sie binnen weniger Tage die Überweisung des Jobcenters. Bedenken Sie, dass das Darlehen stets zweckgebunden ist. Es handelt sich zwar um einen zinslosen Kredit, allerdings muss dieser zurückgezahlt werden.

Die Rückzahlung beginnt ab dem Monat nach der Darlehensbewilligung. Das Jobcenter behält zu diesem Zweck zehn Prozent des für Sie maßgebenden Regelsatzes ein, bis die Schulden getilgt sind. Sollte die Arbeitslosigkeit vor Ablauf der Rückzahlung enden, müssen Sie den restlichen Betrag auf einen Schlag zurückzahlen.

Gut zu wissen: Ist eine sofortige Rückzahlung des Darlehens nicht möglich, können Sie sich mit dem Jobcenter in Verbindung setzen und ggf. eine Ratenzahlung vereinbaren.

Darlehen vom Jobcenter: Den Antrag richtig stellen

Doch wie sollten Sie vorgehen, wenn Sie einen Darlehensantrag beim Jobcenter einreichen wollen? Zunächst sollten Sie das Gespräch mit Ihrem Sachbearbeiter suchen und ihm den Fall schildern. Dieser kann einschätzen, inwiefern ein Antrag Aussicht auf Erfolg hat.

Zur Beantragung reicht ein formloses Schreiben an das für Sie zuständige Jobcenter. Dort sollten Sie deutlich machen, warum es sich um einen unabweisbaren Bedarf handelt und Sie das Darlehen entsprechend benötigen.

Es empfiehlt sich, den Darlehensantrag per Einschreiben an das Jobcenter zu übersenden oder diesen persönlich vor Ort abzugeben und sich den Empfang bestätigen zu lassen. So haben Sie im Zweifelsfall einen Beweis, wann der Darlehensantrag beim Jobcenter eingegangen ist.

Formloser Antrag auf ein Darlehen vom Jobcenter: Muster

Nachfolgend stellen wir Ihnen für den Darlehensantrag beim Jobcenter ein kostenloses Muster zur zum Download Verfügung. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei lediglich um eine Vorlage handelt, welche Sie an die individuellen Umstände Ihres Einzelfalls anpassen müssen.

Laden Sie das Muster hier kostenlos herunter!

Antrag auf ein Darlehen (.doc)

Antrag auf ein Darlehen (.pdf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,49 von 5)
Darlehensantrag beim Jobcenter stellen: So gehen Sie vor
Loading...

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.